Vita

Stefanie Früholz wurde 1996 in Wien geboren. 2019 schloss sie ihre Ausbildung an der Schauspielschule Krauss in Wien ab. Außerdem studierte sie an der dortigen Universität Theater- Film- und Medienwissenschaft. Die Jungschauspielerin war seit Beginn an Mitglied der Offenen Burg (Leitung: Renate Aichinger) des Wiener Burgtheaters, einer Organisation für Theaterpädagogik und Theatervermittlung. Sowohl auf als auch hinter der Bühne war sie dort treibende Kraft bei der Gestaltung diverser Formate und Mitwirkende in zahlreichen Produktionen. 
Sie hat Auftritte in verschiedensten Rollen und Stücken, auf kleinen und großen Bühnen (u.a. Kasino am Schwarzenbergplatz, Festspielhaus St. Pölten, Volkstheater Wien, Stadttheater Wiener Neustadt) absolviert. Für die Produktion Trokut (Regie: Isabella Wolf) wurde sie beim Papageno Award 2017 in der Kategorie „Beste Hauptdarstellerin“ nominiert.
Filmerfahrung sammelte sie bereits vor ihrer Ausbildung bei einem vierwöchigen Intensivworkshop an der New York Film Academy. Während ihres Studiums war sie in diversen Kurzfilmprojekten, Werbeproduktionen und Musikvideos engagiert. Zuletzt stand sie für eine Episodenhauptrolle bei SOKO Kitzbühel unter der Regie von Rainer Hackstock vor der Kamera.